Buddhismus und Meditation in Tibet

Vorträge und Meditationen mit Lama Gelongma Zangmo

Lama Zangmo

Lama Gelongma Zangmo wurde in Dänemark geboren und ist seit 1977 Buddhistin. Von 1984 bis 1996 nahm sie an insgesamt drei traditionellen Drei-Jahres-Klausuren teil, in denen nach einem vorgegebenen Plan intensiv meditiert und studiert wird. Dort wurde sie auch zur Nonne ordiniert.

Seit 1988 wirkt sie mit großer Freude und Hingabe als Lehrerin der tibetisch-buddhistischen Karma-Kagyü-Tradition und leitet das Londoner Zentrum Samye Dzong.

Lama Zangmo wurde im Jahr 2001 als erste Europäerin und Frau in Großbritannien offiziell von den Lehrern der Karma Kagyü Tradition mit dem Titel „Lama“ (=Lehrer/in) ausgezeichnet.

Mit kristallener Klarheit teilt Lama Zangmo ihren reichen Schatz an Erfahrung und Wissen über tibetisch-buddhistische Meditation mit Interessierten in ganz Europa. Im Weltkloster dürfen wir sie bereits zum zweiten Mal begrüßen.

Lama Zangmo hält ihre Vorträge auf Englisch, es gibt eine Übersetzung.

Für alle Veranstaltungen ist aus organisatorischen Gründen eine frühzeitige Anmeldung erforderlich

Freitag, den 26.02.2010, 19.00 Uhr

Vortrag: „Buddhistische Meditation in Tibet – Was kann Meditation bewirken?“ mit anschließender Meditation.

Unkostenbeitrag: 10 €, Anmeldung erforderlich

Samstag, den 27. Februar 2010
09.00 – 12.45 Uhr

09.00 – 10.45 Uhr: Einführung in die Meditation mit Lama Zangmo.

Für Anfänger und Fortgeschrittene: Sitzhaltung – Einfache Techniken zur Stabilisierung des Geistes mit praktischen Übungen.

10.45 – 11.15 Uhr: Pause

11.15 – 12.45 Uhr: Warum es so wichtig ist liebevolle Güte zu entwickeln – Anweisungen und Übungen zur Meditation.

Unkostenbeitrag: 35 €, Anmeldung erforderlich

Samstag, den 27.Februar 2010
14.00 – 18.00 Uhr

14.00 – 15.00 Uhr: Der tibetisch-buddhistische Ansatz zum Thema Tod und Sterben

15.00 – 15.30 Uhr: Pause

15.30 – 17.00 Uhr: Der tibetisch-buddhistische Ansatz wie man Sterbenden helfen kann – sich selbst und anderen. Anschließend Fragen und Antworten.

17.00 – 18.00 Uhr: Meditation

Unkostenbeitrag: 35 €, Anmeldung erforderlich

Sonntag, den 28. Februar 2010
08.30 – 11.00 Uhr

Anweisungen zum Meditieren mit einfachen Techniken, gefolgt von kurzen Meditationssequenzen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Unkostenbeitrag: 20 €, Anmeldung erforderlich

Sonntag, den 28. Februar 2010
11.00 – 13.00 Uhr

Empfang mit Getränk und Imbiss in den Räumen des Weltklosters zugunsten der Projekte von ROKPA – kurze Vorstellung der Arbeit von ROKPA durch dessen Vorsitzende Barbara Pfeiffer.

Der Unkostenbeitrag von 5 € kommt vollständig ROPKA zugute.

Beim Besuch aller Veranstaltungen ermäßigt sich der Unkostenbeitrag auf 99 €.

Die Einnahmen aus der Teilnahme an den Meditationsangeboten kommen sowohl dem Projekt Weltkloster als auch über die Organisation ROKPA einem Kloster in Tibet zugute.

Ort

Weltkloster, Obertorstraße 10, Radolfzell

Freitag, den 26.02.2010, 19.00 Uhr Anmeldung erforderlich!

Vortrag: „Buddhistische Meditation in Tibet – Was kann Meditation bewirken?“ mit anschließender Meditation.

Unkostenbeitrag: 10 €

Samstag, den 27. Februar 2010, 9.00 Uhr bis 12.40 Uhr Anmeldung erforderlich!

9.00 – 10.45 Einführung in die Meditation mit Lama Zangmo.

Für Anfänger und Fortgeschrittene: Sitzhaltung – Einfache Techniken zur Stabilisierung des Geistes mit praktischen Übungen.

10.45 – 11.15 Pause

11.15 – 12.45 Warum es so wichtig ist liebevolle Güte zu entwickeln – Anweisungen und Übungen zur Meditation.

Unkostenbeitrag: 35 €

Samstag, den 27.Februar 2010, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Anmeldung erforderlich!

14.00 – 15.00 Der tibetisch-buddhistische Ansatz zum Thema Tod und Sterben

15.00 – 15.30 Pause

15.30 – 17.00 Der tibetisch-buddhistische Ansatz wie man Sterbenden helfen kann – sich selbst und anderen. Anschließend Fragen und Antworten.

17.00 – 18.00 Meditation

Unkostenbeitrag: 35 €

Sonntag, den 28. Februar 2010, 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr Anmeldung erforderlich!

Anweisungen zum Meditieren mit einfachen Techniken, gefolgt von kurzen Meditationssequenzen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Unkostenbeitrag: 20 €

Sonntag, den 28. Februar 2010, 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Steh-Empfang mit Getränk und Imbiss in den Räumen des WeltklosterS zugunsten der Projekte von ROKPA – kurze Vorstellung der Arbeit von ROKPA durch Barbara Pfeiffer, Vorsitzende von ROKPA

Unkostenbeitrag: 5 € (für ROKPA)

Beim Besuch aller Veranstaltungen (einschließlich des Steh-Empfangs) ermäßigt sich der Unkostenbeitrag auf 100 €.

Die Einnahmen aus der Teilnahme an den Meditationsangeboten kommen sowohl dem Projekt Weltkloster als auch (über die Organisation ROKPA) einem Kloster in Tibet zugute.