Heilige Musik, heiliger Gesang – Gregorianischer Choral und gesungene Koranrezitation

Sufi-Gruppe Hosh Neva (oben), Nikolaus Schroeder mit Vox Gregoriana (unten)

Einen Dialog auf musikalischer Ebene präsentieren uns an diesem Abend die Künstler der Gruppe Hosh Neva und die SängerInnen des gregorianischen Chores Vox Gregoriana.

Formen musikalisch begleiteter Koranrezitationen, verbunden mit der alten Tradition gregorianschen Chorals führen uns in den Bereich tiefen Erahnens, übergreifenden Verständnisses und wahren Dialoges. Im Anruf des barmherzigen Gottes, im Lobpreis des allmächtigen Schöpfers erklingt die Liebe und Hingabe an das Transzendente, von welchem sich der Mensch getragen und mit dem er sich in den Tiefen seiner Seele verbunden fühlt.

Die Künstler

Die von Mehmet Ungan und Ali Ungan mitbegründete Sufi-Musik-Gruppe Hosh Neva gastiert regelmäßig bei interkulturellen und interreligiösen Veranstaltungen in ganz Europa. Sie spielt Lieder verschiedener Sufi-Traditionen Zentralasiens, wie etwa der Bektashi- oder der Mevlevi-Tradition. Beide Künstler sind als Dozenten der Musikakademie Mannheim außerdem im heil- sowie musikpädagogischen Bereich tätig. Für sie stellt die Mystik eine wichtigen Brücke zwischen den einzelnen Religionen dar.

Christof Nikolaus Schroeder, Leiter des Ensembles Vox Gregoriana von der Stadtpfarrkirche St. Raphael Heidelberg, war seit jeher fasziniert vom Gesang gregorianscher Choräle. Der Theologe und Botaniker widmete sich einem fundierten kirchenmusikalischen Studium und ist als Dozent für Gregorianischen Choral u.a. bei der Reformierten Landeskirche Zürich und bei der Diözese Mainz tätig. Von Anfang an war es ihm ein wesentliches Anliegen, keine „Konzerte“ mit Gregorianischem Choral vorzubereiten, sondern den Choral im liturgischen Rahmen zu pflegen.

Dieser Bezug zum wahren Gottesdienst wird auch im gemeinschaftlichen, grenzüberschreitenden Anrufen Gottes an diesem Abend spürbar werden.

Veranstalter

Trägerverein Weltkloster Radolfzell e.V.

Ort

Klosterkirche des Klosters Hegne, Konradistraße 12, 78476 Allensbach-Hegne

Kosten

Um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an diesem Konzert zu ermöglichen wird kein Eintrittspreis erhoben.

Wir bitten jedoch um eine Spende für das Projekt Weltkloster und die Künstler, damit die Kosten gedeckt und auch zukünftig ähnliche Veranstaltungen organisiert werden können.