Klang als Verbindung zum Unaussprechlichen: Die spirituelle Dimension des Herzensgebets

Sister Rose Pudukadan

Das Herzensgebet mit der andächtigen Wiederholung des Namens Jesu ist eine einfache Form der Kontemplation in der christlichen Tradition. Sr. Rose verbindet als Ordensfrau das Summen des Namens Jesu mit dem klassischen Sanskrit Mantra OM. Im Herzensraum soll das Wiederholen des Namens meditative Schwingungen hervorrufen. Unter dem Begriff von nama japa bildet diese Form des Rezitierens heiliger Namen in den indisch geprägten Religionen einen festen Bestandteil der spirituellen Praxis. Im christlichen Kontext geht es um die Glaubenserfahrung, dass unser Leben sich in Christus entfaltet. Gesungen in klassischen indischen Melodien, bekommt das Herzensgebet eine noch tiefere Wirkungskraft.

Die Übung des Herzensgebets mit Sr. Rose kann eine weitere Vertiefung der Erfahrungen meiner Meditationskurse sein.
P. Sebastian Painadath SJ

Zum Ablauf

  • Täglich zwei Referate über die Geschichte und Spiritualität des Herzensgebets sowie über die Praxis des Namensgebets im Hinduismus, Buddhismus und Islam.
  • Jeden Tag mehrere Meditationsübungen des Herzensgebets mit klassischen indischen Mantras und Melodien.
  • Der Kurs wird als ein Meditationskurs im Schweigen durchgeführt.

Die Referate werden auf Englisch gehalten und übersetzt; es wird für die Teilnehmer eine Zusammenfassung auf deutsch ausgegeben.

Kursleitung

Sr. Rose Pudukadan, geb. 1949, ausgebildet als Krankenschwester in den USA, war über 20 Jahre tätig unter den Armen in verschiedenen Krankenhäusern in Indien. Seit 1990 lebt sie in ihrem Ashram in Kerala in Südindien, und widmet sich dem Studium und der Praxis des Herzensgebets. Sie hat eine intensive geistige Schulung bei Pater Sebastian Painadath SJ erhalten. Aus eigener Erfahrung vermittelt sie das Herzensgebet in vielen Kreisen Indiens.

Ort

Weltkloster Radolfzell, Obertorstr. 10, 78315 Radolfzell.
Wegbeschreibung und Karte

Kosten

Die Kursgebühr beträgt € 120,— . Um das Mitbringen eigener Verpflegung wird gebeten. Gerne helfen wir auch bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten.

Anmeldung

Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis spätestens zum 28.02.2013

Wer sich vorab ein wenig schlau machen möchte sei auf die Lektüre: nama japa, das Gebet des Namens in Hinduismus und Christentum von Schwester Vandana verwiesen.