Offene Weite – nichts von heilig

Meditations-Tag  nach christlicher Tradition mit Br. Jakobus Kaffanke

Meditation und Kontemplation sind Weg-Stufen auf dem Weg zur Mitte desMenschen und der Schöpfung. Dieser Weg ist ein Weg für alle Menschen aller Zeiten. Auch wir Christen gehen diesen Weg, freilich mit den Wegweisungen der Texte unserer Heiligen Schriften. An diesem Meditationstag soll eine Einführung in die spezifischen Passagen der Innerlichkeit unserer geistlichen Tradition gegeben werden. Dies aber nicht in Abgrenzung, sondern in einer ruhigen Offenheit. Von der Enge (Angst) in die Weite des Herzens (Liebe). Von einer äußeren “Heiligkeit” und Korrektheit in eine innere Präsens und Achtsamkeit. Meditation als Vollzug des Humanums, der Menschlichkeit.

Tagesablauf:

9.00 Uhr         Begrüßung und Einleitungsvortrag

9.45 Uhr         1. Meditation/ evtl Erklärung der Praxis

10.15 Uhr       2. Meditation

10.45 Uhr       3. Meditation

Teepause

11.15 Uhr        Vortrag : Das Buch Genesis meditativ betrachtet: Die Schöpfung

und das Geschöpf

11.45 Uhr        4. Meditation

12.30 Uhr       Mittagsimbiss – Pause

14.30 Uhr        5. Meditation

15.00 Uhr        6. Meditation

15.30 Uhr        Tee/Kaffee

16.00 Uhr        Vortrag : Der Weg Jesu! : Laßt uns ein Fest feiern – Der Gute

Vater und der ‘verlorene Sohn’.

16.30 Uhr         7. Meditation

17.00 Uhr         Schlußgespräch

18.00 Uhr         Schluß des Meditationstages

Leiter

Br. Jakobus Kaffanke OSB ist Diplomtheologe und seit 1993 Eremit in der Klause Sankt Benedikt. Er ist tätig in der Exerzitien- und Bildungsarbeit, gibt Meditationskurse und konzipiert Tagungen zu Fragen der Spiritualität und des frühen christlichen Mönchtums. Persönlichkeiten wie Edith Stein und Heinrich Seuse (Suso) haben ihn inspiriert; der Dialog der Religionen, insbesondere der mit dem Buddhismus bildet einen weiteren Schwerpunkt seiner Arbeit.

Ort

Weltkloster Radolfzell, Obertorstr. 10, 78315 Radolfzell.
Wegbeschreibung und Karte

Kosten

Die Gebühr beträgt: 60,00 Euro

Anmeldung

Die Plätze sind begrenzt; wir bitten daher um baldige Anmeldung
per e-mail oder Telefon im Weltkloster-Büro