Shakuhachi Summer School 2014

The Japanese teachers MATAMA Kazushi, KAKIZAKAI Kaoru and FURUYA Teruo

Gemeinsam mit der European Shakuhachi Society wird das Weltkloster in diesem Jahr die Shakuhachi Summer School in Radolfzell und Umgebung ausrichten. Wir freuen uns auf Meisterspieler der Shakuhachi aus Japan und Europa, welche im Weltkloster zu Gast sein werden um dort workshops sowie Übungsstunden abzuhalten. Zusätzlich finden an fünf Abenden Konzerte in Radolfzell, Überlingen, Allensbach und Konstanz statt.

Dr. Jim Franklin, Organisator der diesjährigen Sommerschule und selbst Shakuhachi-Meister war bereits mehrmals im Weltkloster zu Gast.  Sein musikalischer Dialog Spiritualität der Musik mit dem Klezmer Spezialisten Reinald Noisten im letzten Jahr bringt seine konzeptionelle Verbundenheit mit der Weltkloster Idee zum Ausdruck.  Ein Austausch auf Augenhöhe, in Toleranz und gegenseitiger Unterstützung sind eine Analogie der Werte, die in der Summer School verkörpert werden soll –  eine Akzeptanz der Pluralität diverser Schulen und Ansätze, mit der Notwendigkeit des Dialogs.

Ursprünglich wurde das Instrument der Shakuhachi vom 16. Jahrhundert an von Zen-Buddhistischen Mönchen zur Meditation verwendet. Aus dieser meditativen Übung entstand die Tradition der so genannten Honkyoku („Urstücke“),  zumeist gespielt in freiem Rhythmus, deren Phrasierung eng mit dem Atem des Spielers zusammenhängt. Die Tradition der Honkyoku ist bis heute durch mehrere Schulen von Meister zu Schüler weitergegeben worden.

Das eigentlich zu Vermittelnde ist nicht der Ton an sich, sondern die Stille, die durch ihn bewusst gemacht wird. Die Stille, die allem Raum gibt, die jenseits der Manifestation steht. Das Weltkloster möchte mit seinen Räumlichkeiten einen geschützten Rahmen zur Verfügung stellen um dieses Treffen der besonderen Art für die hochkarätigen Künstler möglich zu machen.

U.a. folgende Lehrer und Spieler haben zugesagt:

• FURUYA Teruo, MATAMA Kazushi, KAKIZAKAI Kaoru (Japan),

Hauptschüler von YOKOYAMA Katsuya, und jetzige Hauptlehrer des Kokusai Shakuhachi Kenshukan (KSK)

• Véronique PIRON (Frankreich), Horacio CURTI (Spanien), bescheinigte KSK-Lehrer in Europa, Schüler von Yokoyama-sensei, Furuya-sensei und Kakizakai-sensei. Zusätzlich werden sie zeitgenössische Musik und Improvisation unterrichten.

• Gunnar Jinmei LINDER (Schweden), Schüler von YAMAGUCHI Goro, Kinko-Schule

• Jean-François LAGROST (Frankreich), Tozan-Schule

• Kiku DAY (Dänemark), Min’yo und Zensabo-Schule

• Vlastislav MATOUSEK (Tschechische Republik), zeitgenössische Musik

• KIKUCHI Naoko (Deutschland), Koto und Shamisen (Sawai-Schule)

Die Sommerschule (Unterricht, Vorträge, Konzerte) ist für alle offen, die kommen möchten-  nicht nur für schon bestehende Spieler; auch Anfängerrunden werden angeboten.

Anfängerinstrumente werden vor Ort erhältlich sein (aus Plastikrohr, Preis €30).

Für weitere Informationen zu den einzelnen Konzerten, den Künstlern sowie zur möglichen Teilnahme an workshops gehen Sie bitte auf die Website der European Shakuhachi Society oder wenden sich direkt an Dr. Jim Franklin, shihan: dr_jim_franklin@t-online.de