Sacred Dharma Tour: Mönche aus Ladakh erstellen ein Sandmandala

In der Zeit zwischen dem 01. und 09. Oktober werden vier Mönche aus dem Himalaya im Weltkloster ein Sandmandala von Avalokiteshvara, dem Buddha des Mitgefühls erstellen. Innerhalb dieses Zeitraumes werden Pujas und Chöd-Gesänge stattfinden sowie mehrere Zusatz-Veranstaltungen.

Die Erstellung eines Sandmandalas ist eine seit Jahrhunderten angewandte spirituelle Meditations- Praxis in den Klöstern des tibetischen Buddhismus, die höchste Konzentration und innere Sammlung erfordert.

Es versinnbildlicht die Einheit alles Seienden und schafft ein heilsames Kraftfeld für den Betrachter und die ganze Umgebung. Zudem symbolisiert es unter anderem die Vergänglichkeit allen Lebens und Loslösung von der materiellen Welt, denn nach Fertigstellung wird das Sandmandala aufgelöst und mit dem darin enthaltenen Segen in ein fließendes Gewässer gestreut – zum Wohle aller Lebewesen.

Die vorgegebenen Motive werden aus einem feinvermahlenen weißen Stein, der mit Farben vermischt wird, gestreut.

Die Mönche sind auf einer Tour durch Deutschland. Es sind: Geshe Thupten Dargyes, Geshe Thubstan Rinchen, Thupten Kunchok und Thupten Dhundup welche zur Zeit im Kloster Drepung Lukhil Khangtsen in Mundgod/Südindien leben.

Feierliche Eröffnungszeremonie am Do., 01. 10., 19.00 Uhr

Bevor die Mönche mit der Gestaltung eines Sandmandalas beginnen, weihen sie den Ort, an dem das Mandala entstehen soll und bereiten sich durch Rezitationen, die von Instrumenten begleitet werden, mit Mantras und Mudras auf ihre Aufgabe vor. Die Gäste dürfen an diesem visuell und akustisch eindrucksvollen Ritual teilnehmen.

Performance während der Radolfzeller Kulturnacht am 02. 10., ab 18.00 Uhr

von dem Bildhauer Harald Björnsgard mit Schülern der Schloßschule Gaienhofen zum Thema “Vergänglichkeit”.

Buddhistische Andachten und Impulse am

Sa. 03. Oktober, jeweils um 11 .00, 13.00, 15.00 und 17.00 Uhr sowie

So., 04. Oktober, jeweils um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr.

“Ursprung und Bedeutung des Mandala in der tibetischen Meditationspraxis” am So., 04.10., 17.00 Uhr

Vortrag von Vajramala, Mahakala Ashram am Bodensee, Überlingen.

“Bilder – Durchbruch in eine andere Wirklichkeit” am Mo., 05.10., 19.00 Uhr

Vortrag von Pater Meinrad Dufner OSB, Münsterschwarzach.

“Zerstören um Neues zu finden” am Di., 05.10., 18.00 Uhr

Kunst-workshop mit Pater Meinrad Dufner OSB, Münsterschwarzach.

“Pranayama Atem Übungen” am Do., 08.10., 18.30-20.00 Uhr

mit Geshe Thupten Dhargyes

Abschlussritual am Fr., 09.10. um 14.00 Uhr

Das in tagelanger Arbeit entstandene Mandala wird zum Abschluss feierlich aufgelöst und den Elementen, meist einem Bach oder Fluss übergeben, um einerseits die Vergänglichkeit aller Dinge bewusst zu machen und andererseits die so entstandenen positiven Energien mit allen Wesen zu teilen.

Weitere Informationen folgen

Ort

soweit nicht anders angegeben:

Weltkloster Radolfzell, Obertorstr. 10, 78315 Radolfzell.
Wegbeschreibung und Karte

Kosten

wir bitten um Spenden für die Mönche und ihre Projekte.