Meditationen für Körper, Sprache, Geist

Traditionelle Meditationen aus dem Buddhismus

Traditionelle Meditationen aus dem Buddhismus sind dazu gedacht, unseren Geist nach innen zu richten, um uns dem anzunähern, was wir als unsere wahre Natur benennen könnten. Im Buddhismus wird es die Buddha-Natur genannt, aber man kann es auch als das Göttliche, das Über – uns – Hinausgehende bezeichnen.
Insofern sind die Meditationen nicht nur im buddhistischen Zusammenhang relevant. Als Nebenprodukt, durch längere Praxis, können Entspanntheit, innere Ruhe und ein inneres Gleichgewicht entstehen, wünschenswerte Mittel für das tägliche Leben und den Umgang mit unseren Mitmenschen.

Kursleitung

Konchok Jinpa Chodron ist eine westliche Nonne aus der Drikung Kagyu Tradition des tibetischen Buddhismus.
In ihren 30 Jahren in England, war sie freiberuflich als Psychotherapeutin tätig, bevor sie in den Soto Zen Orden der OBC (Order of Buddhist Contemplatives) eintrat. Später hat sie mehrere Jahre verschiedene Formen von Dialogrunden in traditionsübergreifenden Gruppen, insbesondere für Sakyadhita International (Internationale Organisation buddhistischer Frauen) geleitet.

2008 traf sie ihren tibetischen Hauptlehrer, SH Drikung Kyabgon Chetsang, der sie 2009 in Nepal ordinierte. Im Soto Zen, wie im Tibetischen Buddhismus zuhause, ist sie ständige Bewohnerin des Weltklosters und im interreligiösen, wie auch im intermonastischen Austausch tätig. Sie ist Mitglied der DBO (Deutsche Buddhistische Ordensgemeinschaft) und weiterhin für Sakyadhita in Deutschland tätig.

Zen Pur !

Einfach Sitzen – Nicht-Denken

“Den Weg zu studieren heißt sich selbst zu studieren, sich selbst zu studieren heißt sich selbst zu vergessen. Sich selbst zu vergessen bedeutet eins zu werden mit allen Existenzen.” (Dogen)

In dieser Zen Meditation (Shikantaza), gibt es nichts zu tun, außer in bewusster Aufmerksamkeit zu sitzen, frei von diskursivem Denken und Absichten.
Mit einer Einführung am Anfang und Gehmeditation zwischen zwei Sitzungen.

Mittwochs, 18:30-20:00 Uhr

Termine : 19.04., 26.04., 10.05., 17.05., 24.05., 31.05., 14.06., 21.06., 12.07., 19.07. 2017

Ort: Raum der Stille – Untergeschoss neben dem Treppenabgang

Stille Meditation, Kontemplation, Dialog

Meditation des Stillen Verweilens, mit Kontemplation eines spirituellen Textes* und anschließendem Dialog

Durch die Meditation des Stillen Verweilens bringen wir den Körper zur Ruhe und richten den Geist nach innen.
Auf diese Weise bereiten wir uns vor, mit den inneren Ohren zu hören und den spirituellen Text nicht mit unserem analytischen Geist, sondern in unserem Herzen zu kontemplieren. Der anschließende Dialog ist ein Austausch, des in unserem Herzen geborenen und zur Sprache gebrachten Gebetes.

*Texte werden aus allen spirituellen Richtungen herangezogen.

Donnerstags, 18.30-20.00 Uhr

Termine: 20.04., 04.05., 11.05., 18.05., 25.05., 01.06., 15.06., 22.06., 13.07., 20.07. 2017  

Stille Meditation

Meditation des Stillen Verweilens mit an-geleiteter Visualisierung für Körper, Geist und Atem und einmaliger Gehmeditation zwischen den Sitzungen

Um unseren Geist zu stillen, müssen wir erst unseren Körper zur Ruhe bringen. Die Meditation des Stillen Verweilens und die Beobachtung des Atems sind dabei hilfreiche Mittel. Die Achtsamkeit, die wir dabei entwickeln, werden wir im Sitzen und im Gehen üben, mit der Absicht, sie bei allen Handlungen, auch im Alltag, beizubehalten.

Freitags, 09.00-10.30 Uhr

Termine 21.04., 05.05., 12.05., 19.05., 26.05., 02.06., 16.06., 23.06., 14.07., 21.07. 2017

Ort: Meditationsraum – 2. Obergeschoss

Kosten

Die Kursgebühr beträgt  € 60,- für 10 Sitzungen, die erste Sitzung ist jeweils ein freier Schnupperabend.
Die Teilnehmenden werden gebeten, die Gebühr nach dem ersten Termin auf das Konto des Trägervereins Weltkloster zu überweisen (Stichwort: Ani Jinpa Mittwoch, Donnerstag oder Freitag):

Trägerverein Weltkloster,
Sparkasse Hegau-Bodensee
IBAN: DE65 6925 0035 0004 5508 69
BIC: SOLADES1SNG

Ort

Weltkloster Radolfzell, 2. OG, Obertorstraße 10, 78315 Radolfzell

Anmeldung und Information

Bitte kontaktieren Sie das Weltkloster-Büro.