Winklpower

Über Winklpower

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Winklpower, 195 Blog Beiträge geschrieben.

Förderung christlich-islamischer Zusammenarbeit in Kindergärten

Von |2020-05-04T15:57:37+02:00Januar 30th, 2014|Kategorien: Neues|

Am 21.01.2014 trafen sich etwa 40 Erzieherinnen der kath. Kindergärten von Radolfzell, um die Muslim–Gemeinde Radolfzell e.V. und ihre Moschee in der Herrenlandstraße kennenzulernen. Auch Herr Dohm, Vorsitzender des St. Sebastian e.V., nahm an dem Treffen teil. Dies war die zweite Begegnung auf Initiative des WELTKLOSTERS. Sinn der Treffen ist es, ein besseres Verständnis für die jeweils andere Religion und Kultur zu entwickeln um damit zu einem friedlichen Zusammenleben beizutragen. Herr Yayla als Vorsitzender der muslimischen Gemeinde übersetzte die Erklärungen des Imam und beantwortete viele Fragen; Frau Yayla und Frau Argun ergänzten lebhaft und engagiert nach einer herzlichen Begrüßung mit [...]

Übungsabende mit Sr. Rose und dem Herzensgebet

Von |2020-05-04T16:06:15+02:00Januar 20th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , |

Sr. Rose Pudukadan Im Rahmen ihres Aufenthaltes im Weltkloster bietet Sr. Rose die Gelegenheit, die meditative Praxis des Herzensgebetes gemeinsam mit ihr zu üben. Das Herzensgebet mit der andächtigen Wiederholung des Namens Jesu ist eine einfache Form der Kontemplation in der christlichen Tradition. Sr. Rose verbindet als Ordensfrau das Summen des Namens Jesu mit  klassischen Sanskrit Mantren. Im Herzensraum soll das Wiederholen des Namens tiefen Anklang finden. Unter dem Begriff von nama japa bildet diese Form des Rezitierens heiliger Namen in den indisch geprägten Religionen einen festen Bestandteil der spirituellen Praxis. Im christlichen Kontext geht es um die Glaubenserfahrung, dass [...]

Gesungenes Gebet – Schwingungen des Herzens

Von |2020-05-04T16:08:06+02:00Januar 20th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , |

Sr. Rose Pudukadan Das Herzensgebet mit der andächtigen Wiederholung des Namens Jesu ist eine einfache Form der Kontemplation in der christlichen Tradition. Sr. Rose verbindet als Ordensfrau das Summen des Namens Jesu mit  klassischen Sanskrit Mantren. Im Herzensraum soll das Wiederholen des Namens tiefen Anklang finden. Unter dem Begriff von nama japa bildet diese Form des Rezitierens heiliger Namen in den indisch geprägten Religionen einen festen Bestandteil der spirituellen Praxis. Im christlichen Kontext geht es um die Glaubenserfahrung, dass unser Leben sich in Christus entfaltet. Gesungen in klassischen indischen Melodien, bekommt das Herzensgebet eine noch tiefere Wirkungskraft. Die Übung des [...]

Der heilige Franziskus und seine geistigen Brüder

Von |2020-05-04T16:21:32+02:00November 17th, 2013|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , , , |

Der Franziskaner Br. Niklaus Kuster diskutiert mit Krishna Premarupa, Mönch der hinduistischen Vaisnava-Tradition, über Ähnlichkeiten und Unterschiede in den Traditionen des Bettelmönchtums. Sie vergleichen das Leben des Heiligen Franziskus mit dem traditionell indischer Wanderasketen und gehen Fragen nach dem Stellenwert von Einsamkeit, Entsagung und tätiger Nächstenliebe nach.

Mystische Erfahrung im Christentum und Sufismus

Von |2020-05-19T16:09:22+02:00September 28th, 2013|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Die Spiritualität des orthodoxen Christentums ist für viele eine noch weitgehend Unbekannte. Sie bietet uns jedoch wertvolle Anknüpfungspunkte zu kontemplativen Traditionen anderer Religionen wie etwa zur mystischen Tradition des Islam, dem Sufismus. Im Rahmen eines mehrtägigen Erfahrungs-Austausches zwischen den beiden Experten Shaikh-ul-Mashaikh Mahmud Khan und Pfarrer Dr. Athenagoras Ziliaskopoulos möchten wir an diesem Abend eines von mehreren Dailoggesprächen auch der Öffentlichkkeit zugänglich machen.

Ani Choying Drolma – Eine Nonne singt für Mut und Mitgefühl

Von |2020-05-19T16:12:44+02:00September 28th, 2013|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , |

Ani Chöying ist eine außergewöhnliche Sängerin mit unzähligen Bewunderern in Nepal und in der ganzen Welt. Ihre glasklare, reine Stimme kann die Zuhörerinnen und Zuhörer zu Tränen rühren und die Kraft der Lieder, die ihr von ihrem Lehrer weitergegeben wurden, berühren das Innerste ihres Publikums.

Nach oben