Winklpower

Über Winklpower

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Winklpower, 195 Blog Beiträge geschrieben.

Baharata Natyam Kurs mit Pater Saju George SJ

Von |2020-04-24T13:53:38+02:00Dezember 30th, 2014|Kategorien: Begegnungen|

Saju Georg Der international renommierte Bharata Natyam-Tänzer und Jesuitenpater Saju George Moolamthuruthil wird uns an diesem Tag die hohe Kunst des klassischen südindischen Tempeltanzes näherbringen. Neben eines 7-jährigen Tanz-Studiums in verschiedenen klassischen indischen Tanzrichtungen erhielt er auch eine Ausbildung in Gesang und im Spiel der Mridangam (der südindischen Trommel) sowie in Kampfsportarten und Yoga. Den Abschluß seines Theologie-Studiums bildete im Jahr 2005 seine Promotion über die religiös-philosophischen Grundlagen des klassischen Indischen Tanzes. Da seine Lehrer Hindus und Christen gleichermaßen waren, nutzt er  sein Wissen um die christlichen Themen seines Tanzes selbst zu komponieren und zu choreographieren. Dieser Kurs [...]

Der tanzende Jesuit – Bharata Natyam und die Sehnsucht nach dem Göttlichen

Von |2020-04-24T13:56:26+02:00Dezember 30th, 2014|Kategorien: Begegnungen|

Der international renommierte Bharata Natyam-Tänzer und Jesuitenpater Saju George Moolamthuruthil präsentiert die hohe Kunst des klassischen südindischen Tempeltanzes. Diese uralte Tradition vom Erspüren des Göttlichen mit Leib und Seele ist getragen von einer Sehnsucht zum Transzendenten und ist zugleich Kontaktaufnahme mit dem Göttlichen aus tiefer Liebe heraus. Pater Saju's Lehrer waren Hindus und Christen gleichermaßen.

Unser Menschsein – wie können wir es bewahren ?

Von |2020-04-24T14:07:45+02:00Dezember 16th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , |

Ein Tag der Besinnung und Kontemplation mit Pater Bernhard Scherer SJ im Weltkloster Pater Bernhard Scherer Unser Alltag, die aktuellen politischen Geschehnisse und die immer rasanter fortschreitenden technischen Entwicklungen scheinen uns manchmal fast zu überrollen; sie drohen uns von unserer eigentlichen Natur zu entfremden. Wir spielen die äußeren Spiele mit und verlieren dabei unseren Bezug zum Wesentlichen, zum uns glücklich machenden und uns stabilisierenden Teil unserer Persönlichkeit. Pater Scherer möchte uns an diesem Tag zu unserem innersten, eigenen menschlichen Wesen zurückführen, uns helfen, wieder in eine Balance zu finden. Er gibt Impulse um uns hoffnungsvolle Gegebenheiten aufzuzeigen, hilft [...]

Christentum und Hinduismus: Vertrauen in mich – andere – Gott?

Von |2020-04-24T14:36:51+02:00Oktober 13th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Ein Interreligiöser Gottesdienst mit anschließendem Dialoggespräch in der Liebfrauen-Kirche Zürich Gemeinsam mit Bruder Niklaus Kuster OFMCap aus dem Schweizer Kloster Olten, Krishna Premarupa das, Leiter des Krishna Tempel Zürich, Pfarrer Josef-Michael Karber, Liebfrauen Pfarrei und Diakon Ronald Jenny, Pfarrleiter Pfarrei Herz Jesu wird sich das Weltkloster, vertreten durch Alexandra Mann, Vorsitzende TV an diesem Abend die Frage nach jenem stellen, dem der Mensch vertraut, von dem er sich getragen fühlt. In der Bhakti-Tradition des Hinduismus gilt die liebende Hingabe zu Gott, ebenso wie in Teilen der christlichen als ein wichtiger Weg zu Heilserfahrung und Erlösung. Dem Vertrauen, wie es natürlicherweise [...]

Seminar zum Interspirituellen Dialog zwischen Christentum und Buddhismus

Von |2020-04-24T14:39:41+02:00September 21st, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Hackbarth Johnson Vier Reformer – vier Spiritualitäten: Tsongkhapa – Luther – Ignatius – Hakuin Seminar mit meditativen Einheiten. Buddhismus und Christentum sind über Jahrtausende geprägte religiös-spirituelle Traditionen. Immer wieder gab es herausragende Gestalten, die diese Traditionen reformiert und damit neu geprägt haben. Das Seminar beschäftigt sich mit je 2 Vertretern buddhistischer und christlicher Spiritualität: Tsongkhapa (1357-1419) war der große Reformer des Tibetischen Buddhismus, der Gründer der Gelugpa-Schule, der jüngsten der 4 Schulen des Tibetischen Buddhismus, welcher auch der Dalai Lama angehört. Tsongkhapa hat dem tibetischen Buddhismus wieder eine strengere monastische Struktur gegeben. Sein Hauptwerk Lamrim, der „Stufenweg zur [...]

Verantwortung von Religion: Frido Mann im Dialog mit Till Uwe Keil

Von |2020-04-24T14:44:31+02:00September 11th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , |

Mit "Versagen der Religion" verfasste der bekannte Schriftsteller Frido Mann ein Werk, das zum Reflektieren anregt und den Leser zum Überdenken kirchlicher Strukturen und Dogmen veranlasst. Gemeinsam mit Till Uwe Keil wird Frido Mann an diesem Abend Ansätze erörtern, die von einem "Versagen" hin zu einer konstruktiven Annäherung an jenes führen könnten, welches wahrem religiösen Empfinden zugrunde liegt.

Religion für Nichtschwimmer – viele Sichtweisen auf die eine Wirklichkeit

Von |2020-04-24T14:46:30+02:00September 11th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , |

Pfarrer Markus Beile Pfarrer Beile über das Ringen um Wahrheit und konstruktiven Dialog. In seinem Buch Religion für Nichtschwimmer. Fünf Trockenübungen begibt sich Markus Beile auf einen Weg des Nachdenkens über das Phänomen "Religion". Der erste Abschnitt des Buches nähert sich diesem Phänomen, indem es Religion bestimmt als eine Weise, sich ein Bild von der Wirklichkeit zu machen und diese in entsprechender Weise zu deuten. Was kennzeichnet eine religiöse Sichtweise? Und was unterscheidet religiöse und naturwissenschaftliche Ansätze die Welt zu erklären? Um das vielschichtige Thema "Perspektivität" soll es an diesem Abend gehen. Referent Pfarrer Markus Beile, geboren 1964, [...]

Salafistische Szenen in Deutschland: Anziehungskraft, Rekrutierung und Akteure

Von |2020-04-24T14:49:48+02:00September 8th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Bei der aktuellen, gesellschaftspolitischen Debatte zur Gefahr durch radikal-salafistische Gruppierungen im Irak und Syrien möchten wir einen Blick auf die Hintergründe werfen, welche deren Zulauf auch in Deutschland begünstigen. Die Bereitschaft einiger, nicht nur männlicher Jugendlicher, sich diesen radikalen Strömungen anzuschließen stößt oft auf völliges Unverständnis und lässt uns ratlos zurück. Als Begründung für eine Orientierung an fundamentalistischem und extremistischem Gedankengut ließe sich anmerken, dass diese aus einer tiefen Sehnsucht resultieren könnte, sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen und Stabilität sowie Vorbilder zu finden. Im Grunde alles Aspekte, die schon seit jeher Menschen in die Arme radikal sektiererischer Gruppen laufen [...]

Nach oben