Begegnungen

Verantwortung von Religion: Frido Mann im Dialog mit Till Uwe Keil

Von |2020-04-24T14:44:31+02:00September 11th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , |

Mit "Versagen der Religion" verfasste der bekannte Schriftsteller Frido Mann ein Werk, das zum Reflektieren anregt und den Leser zum Überdenken kirchlicher Strukturen und Dogmen veranlasst. Gemeinsam mit Till Uwe Keil wird Frido Mann an diesem Abend Ansätze erörtern, die von einem "Versagen" hin zu einer konstruktiven Annäherung an jenes führen könnten, welches wahrem religiösen Empfinden zugrunde liegt.

Religion für Nichtschwimmer – viele Sichtweisen auf die eine Wirklichkeit

Von |2020-04-24T14:46:30+02:00September 11th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , |

Pfarrer Markus Beile Pfarrer Beile über das Ringen um Wahrheit und konstruktiven Dialog. In seinem Buch Religion für Nichtschwimmer. Fünf Trockenübungen begibt sich Markus Beile auf einen Weg des Nachdenkens über das Phänomen "Religion". Der erste Abschnitt des Buches nähert sich diesem Phänomen, indem es Religion bestimmt als eine Weise, sich ein Bild von der Wirklichkeit zu machen und diese in entsprechender Weise zu deuten. Was kennzeichnet eine religiöse Sichtweise? Und was unterscheidet religiöse und naturwissenschaftliche Ansätze die Welt zu erklären? Um das vielschichtige Thema "Perspektivität" soll es an diesem Abend gehen. Referent Pfarrer Markus Beile, geboren 1964, [...]

Salafistische Szenen in Deutschland: Anziehungskraft, Rekrutierung und Akteure

Von |2020-04-24T14:49:48+02:00September 8th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Bei der aktuellen, gesellschaftspolitischen Debatte zur Gefahr durch radikal-salafistische Gruppierungen im Irak und Syrien möchten wir einen Blick auf die Hintergründe werfen, welche deren Zulauf auch in Deutschland begünstigen. Die Bereitschaft einiger, nicht nur männlicher Jugendlicher, sich diesen radikalen Strömungen anzuschließen stößt oft auf völliges Unverständnis und lässt uns ratlos zurück. Als Begründung für eine Orientierung an fundamentalistischem und extremistischem Gedankengut ließe sich anmerken, dass diese aus einer tiefen Sehnsucht resultieren könnte, sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen und Stabilität sowie Vorbilder zu finden. Im Grunde alles Aspekte, die schon seit jeher Menschen in die Arme radikal sektiererischer Gruppen laufen [...]

Tibet Tage im Weltkloster

Von |2020-04-24T15:01:07+02:00August 14th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Das Weltkloster widmet zwei Tage dem tibetischen Volk, seiner Kultur und Religion. Dabei freuen wir uns, mit der Unterstützung durch die deutsche Tibet-Initiative Freiburg folgende Veranstaltungen ankündigen zu dürfen: Samstag, 27. September 2014 16.30 Uhr: Gewaltfreier Widerstand Ein interreligiöser Dialog mit dem Benediktinermönch Bruder Jakobus Kaffanke OSB, Beuron und Sasi Lama, Exiltibeter und ehemaliger Mönch, Rheinfelden. Moderation: Alexandra Mann M.A. 18.00-19.00 Uhr: Einführung in die tibetische Meditation und Erläuterung des Bodhi-Baumes Mit Sasi Lama 20.00 Uhr: Tibet – Sechs Jahre nach dem Aufstand. Vortrag und Lichtbildpräsentation von Klemens Ludwig In Tibet vollzieht sich seit zwei Jahrzehnten ein rasanter Wandel, bei [...]

Tibet – sechs Jahre nach dem Aufstand

Von |2020-04-24T15:03:47+02:00August 12th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , |

Vortrag und Beamer-Präsentation von Klemens Ludwig Klemens Ludwig Im Rahmen unserer Tibet-Tage möchten wir den Blick auf eine neue Form des gewaltfreien Widerstandes lenken: die Lhakar-Bewegung. In Tibet vollzieht sich seit zwei Jahrzehnten ein rasanter Wandel, bei dem die Tibeter nur Zuschauer sind. Seit dem großen Volksaufstand von 2008 geht die Zerstörung von allem Traditionellen noch schneller voran: Eine rücksichtslose Kommerzialisierung raubt den Städten ihr Gesicht; Hunderttausende Chinesen drängen die Tibeter auch in den ländlichen Regionen an den Rand; die Nomaden, früher das Rückgrat der tibetischen Gesellschaft, werden zwangsangesiedelt, die Umwelt für das chinesische Wirtschaftswachstum ausgebeutet. Ihrer Freiheitsrechte [...]

Klemens Ludwig, Lesung: Gendün – Die Rückkehr des Panchen Lama

Von |2020-04-24T15:12:28+02:00August 12th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , |

Klemens Ludwig Im Mai 1995 entführten chinesische Sicherheitskräfte einen sechsjährigen Jungen namens Gendün. Wenige Tage zuvor hatte der Dalai Lama Gendün als Panchen Lama anerkannt, die zweithöchste Autorität im tibetischen Buddhismus. Seitdem ist der Junge verschwunden, und die Chinesen haben einen eigenen Kandidaten an seine Stelle gesetzt. Was aber, wenn ein paar entschlossene Tibeter mit Unterstützung chinesischer und amerikanischer Freunde Gendüns Flucht ermöglichen? Eine solche Blamage kann sich die KP nicht erlauben, und sie setzt alles daran, um sie zu vereiteln. Eine gnadenlose Jagd durch China und Tibet beginnt, die für manche der Verschwörer noch eine besondere Überraschung [...]

Sterben, Tod- und was kommt danach?

Von |2020-04-24T15:19:13+02:00August 9th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , |

Ein Tag der Besinnung und Kontemplation mit Pater Bernhard Scherer SJ im Weltkloster Sterben, Tod - das am meisten verdrängte Faktum, das tot sicher eintritt- und was kommt danach? Bernhard Scherer Die Themen Sterben und Tod stellen heute oftmals ein Tabu in Familien, im privaten Bereich und in der Öffentlichkeit dar. Hierüber redet man nicht. Sterbende kommen möglichst schnell aus der Familie ins Krankenhaus und dann, wenn die Zeit dafür da ist, in das Sterbezimmer; wenn der Tod eingetreten ist, weg in die Totenkammer. Auch in der Öffentlichkeit ist oft kaum ein Abschiednehmen möglich. Eine kurze Mitteilung im [...]

Das Enneagramm 1– Schlüssel zur Selbsterkenntnis und innerem Wachstum

Von |2020-04-24T15:27:01+02:00August 7th, 2014|Kategorien: Begegnungen|

Enneagramm-Seminar  - Einführung : Die Neun Enneagramm Typen Krishna Premarupa Das Enneagramm ist ein uraltes spirituelles System der Selbsterkenntnis, welches zum seelischen Wachstum einlädt. Man vermutet, dass die Wurzeln des Enneagramms im frühen Mönchstum der „Wüstenväter“ liegen; verschiedene Spuren weisen aber auch auf die Traditionen des Sufismus und der jüdischen Kabbala hin. In den letzten Jahrzehnten wurde es in Verbindung mit der moderne Psychologie wieder neu entdeckt und weiter entwickelt. Ennea (griechisch) heisst „neun“ und gramma bedeutet „Zeichnung“, eine „Zeichnung mit neun Spitzen“. Diese neun Spitzen stehen für neun verschiedene Charaktere, neun verschiedene Menschentypen. Das Wertvolle an der [...]

Nach oben