Neues

Neuigkeiten vom Weltkloster, die nicht in die Unterkategorien fallen.

31. Mai: Ausstellungseröffnung „Buddhistische Reliquien am Bodensee“

Von |2020-05-20T13:55:16+02:00Mai 15th, 2013|Kategorien: Neues|Tags: , , , |

Buddhistische Reliquien Eröffnungszeremonie am 31. Mai zur Ausstellung Buddhistische Reliquien am Bodensee, die vom 31. Mai bis zum 2. Juni seltene buddhistische Exponate der Öffentlichkeit zugänglich machen wird. Auf einer Tournee um die Erde macht diese außergewöhnliche Sammlung für zwei Tage in Bottighofen/Kreuzlingen in der Nähe von Konstanz Halt. Die Sammlung enthält Reliquien von Buddha Shakyamuni und seinen bekanntesten Schülern, sowie vieler anderer spiritueller Meister aus der chinesischen, indischen und tibetischen Tradition. Einige der Exponate sind aus Tibet geborgen, andere sind Schenkungen. Ein besonderes Highlight ist die feierliche, interreligiöse Ausstellungseröffnung am 31.5. um 18.00 Uhr, bei der eine tibetische [...]

Musikalischer Dialog: Jim Franklin und Reinald Noisten zu Gast im Weltkloster

Von |2020-05-20T13:57:11+02:00März 19th, 2013|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , |

Bei einer Begegnung von Shakuhachi und Klarinette treten der Shakuhachi-Meister Dr. Jim Franklin und der Experte für Klezmer-Klarinette Reinald Noisten in einen musikalischen Dialog. Während mehrerer Tage eines intensiven, privaten Workshops wird in Ton und Klang untersucht werden, was diese Musikformen und Instrumente einander zu sagen haben, und ob oder wie sie sich gegenseitig bereichern können. Dabei  trifft die meditative Musik des Zen–Buddhismus auf innige, melancholische jüdische Improvisationen und ausgelassenen Klezmertanz - ein musikalisches Spannungsfeld zwischen Judentum und Buddhismus: was haben sie gemeinsam? Das Ergebnis darf eine Kulturbegegnung - vielleicht eine Transkulturation - auf höherer Ebene sein. Begleitend hierzu bieten [...]

Dolpo Tulku Rinpoche im Dialog mit Michel Bollag und Bruder Jakobus Kaffanke

Von |2020-05-20T15:19:39+02:00November 2nd, 2012|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Der 5-tägige Aufenthalt von Dolpo Tulku Rinpoche und seinen Begleitern im Weltkloster stellte für uns alle ein besonderes Erlebnis dar. Mit dem jüdischen Theologen Michel Bollag vom Zürcher Lehrhaus teilten sie sich die regelmäßigen Mahlzeiten und praktizierten gemeinsam Gebet und Meditation, anschließend mit dem christlichen Mönch und Einsiedler Bruder Jakobus Kaffanke aus dem Kloster Beuron.

Verbreitung fremdenfeindlicher Zettel

Von |2020-05-20T15:24:44+02:00November 1st, 2012|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , |

In Radolfzell und weiteren Städten der Region wurden kürzlich anonym Zettel mit islamfeindlichem Inhalt verbreitet. Der Südkurier hat unter dem Titel „Schmutzige Post im Briefkasten“ am 25.10.2012 darüber berichtet. Der Vorstand des Trägervereins Weltkloster e.V. nimmt hierzu Stellung.

Interreligiöse Begegnung im Weltkloster

Von |2020-06-16T13:10:54+02:00Juni 15th, 2012|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , |

In der Zeit vom 1. bis zum 3. Juli werden sich zu einem Erfahrungsdialog im Weltkloster der Benediktiner Bruder Josef Götz aus St. Ottilien, Krishna Premarupa Das, Leiter des Krishna Tempels Zürich sowie Vajramala, buddhistische Lehrerin und Ratsmitglied der Deutschen Buddhistischen Union treffen.

Begegnung mit David Steindl-Rast O.S.B.

Von |2020-06-16T17:40:56+02:00Oktober 2nd, 2011|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , |

Es war eine besondere Gelegenheit für Schwester Canisia und Alexandra Mann am Seminar mit dem bekannten Benediktiner Bruder David Steindl-Rast OSB im Via Cordis Haus in Flüeli/Schweiz teilnehmen zu dürfen. Was ihn so interessant für uns im Weltkloster macht, ist nicht nur sein besonderes Charisma, sondern auch seine jahrzehntelange Erfahrung im Austausch zwischen Kontemplativen der verschiedenen Religionen.

Gebete für Japan

Von |2020-06-15T21:58:39+02:00März 13th, 2011|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , , , , |

Turm eines Tempels nach dem Tsunami 2011. Foto: Kasper Nybo In einem Brief an Naoto Kan, den japanischen Premierminister, drückte der Dalai Lama am gestrigen Samstag seine tiefe Trauer über die jüngsten Ereignisse in Japan aus. Er widmete seine Gebete all jenen, die ihr Leben verloren haben und drückte seine tiefstes Beileid gegenüber den Hinterbliebenen aus. Als Mönch, der täglich das Herz-Sutra rezitiert, empfahl er auch japanischen Buddhisten, dies in dieser besonderen Situation zu tun. Das Sutra helfe nicht nur jenen, die ums Leben kamen, sondern bewirke auch, weitere Katastrophen in Zukunft zu verhindern. In Dharamsala, dem Sitz der tibetischen [...]

Nach oben