Buddhismus

Maha Kumbh Mela – Nirvana für 100 Millionen Pilger

Von |2020-05-04T15:52:05+02:00März 24th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Ein Bildervortrag über das größte Pilgerfest der Welt Prof. Dr. Ajit Singh Sikand Beim Kampf um den Nektar der Unsterblichkeit zwischen Devas (Göttern) und Asuras (Titanen) fielen 4 Tröpfchen davon auf die Erde und wurden als Heilige Orte Haridwar, Prayag, Nashik und Ujjain in Indien bekannt. Alle 12 Jahre findet dort die sogenannte Maha Kumbh Mela statt: im Jahre 2013 mit etwa 100 Mio. Menschen. Sie entfaltet sich als eigenartige Welt der Sadhus (Bettelmönche), Fakire und Heiligen, in welcher der Referent drei Monate recherchiert hat. Anhand eines Bildervortrages werden wir uns diesem riesigen Pilgerfest widmen und uns mit [...]

Ani Choying Drolma – Eine Nonne singt für Mut und Mitgefühl

Von |2020-05-19T16:12:44+02:00September 28th, 2013|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , |

Ani Chöying ist eine außergewöhnliche Sängerin mit unzähligen Bewunderern in Nepal und in der ganzen Welt. Ihre glasklare, reine Stimme kann die Zuhörerinnen und Zuhörer zu Tränen rühren und die Kraft der Lieder, die ihr von ihrem Lehrer weitergegeben wurden, berühren das Innerste ihres Publikums.

31. Mai: Ausstellungseröffnung „Buddhistische Reliquien am Bodensee“

Von |2020-05-20T13:55:16+02:00Mai 15th, 2013|Kategorien: Neues|Tags: , , , |

Buddhistische Reliquien Eröffnungszeremonie am 31. Mai zur Ausstellung Buddhistische Reliquien am Bodensee, die vom 31. Mai bis zum 2. Juni seltene buddhistische Exponate der Öffentlichkeit zugänglich machen wird. Auf einer Tournee um die Erde macht diese außergewöhnliche Sammlung für zwei Tage in Bottighofen/Kreuzlingen in der Nähe von Konstanz Halt. Die Sammlung enthält Reliquien von Buddha Shakyamuni und seinen bekanntesten Schülern, sowie vieler anderer spiritueller Meister aus der chinesischen, indischen und tibetischen Tradition. Einige der Exponate sind aus Tibet geborgen, andere sind Schenkungen. Ein besonderes Highlight ist die feierliche, interreligiöse Ausstellungseröffnung am 31.5. um 18.00 Uhr, bei der eine tibetische [...]

Musikalischer Dialog: Jim Franklin und Reinald Noisten zu Gast im Weltkloster

Von |2020-05-20T13:57:11+02:00März 19th, 2013|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , |

Bei einer Begegnung von Shakuhachi und Klarinette treten der Shakuhachi-Meister Dr. Jim Franklin und der Experte für Klezmer-Klarinette Reinald Noisten in einen musikalischen Dialog. Während mehrerer Tage eines intensiven, privaten Workshops wird in Ton und Klang untersucht werden, was diese Musikformen und Instrumente einander zu sagen haben, und ob oder wie sie sich gegenseitig bereichern können. Dabei  trifft die meditative Musik des Zen–Buddhismus auf innige, melancholische jüdische Improvisationen und ausgelassenen Klezmertanz - ein musikalisches Spannungsfeld zwischen Judentum und Buddhismus: was haben sie gemeinsam? Das Ergebnis darf eine Kulturbegegnung - vielleicht eine Transkulturation - auf höherer Ebene sein. Begleitend hierzu bieten [...]

Spiritualität der Musik: Japanische Bambusflöte trifft Klezmer-Klarinette. Ein Dialog zwischen Buddhismus und Judentum.

Von |2020-05-20T14:01:41+02:00März 19th, 2013|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , , , , |

Im Rahmen eines mehrtägigen musikalischen Dialogs zwischen Jim Franklin und Reinald Noisten freut sich das Weltkloster, ein Konzert der besonderen Art präsentieren zu dürfen. Hierbei trifft die meditative Musik des Zen-Buddhismus auf innige, melancholische jüdische Improvisationen und ausgelassenen Klezmertanz: ein musikalisches Spannungsfeld zwischen Judentum und Buddhismus.

Workshops zur Shakuhachi

Von |2020-05-20T14:12:31+02:00November 2nd, 2012|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Dr. Jim Franklin bietet im Weltkloster Radolfzell zwei Workshops zur japanischen Bambusflöte Shakuhachi an. Die Shakuhachi ist ein Instrument mit sehr einfacher Konstruktion: Ein Bambusrohr mit normalerweise fünf Grifflöchern und einer Anblaskante, die durch einen schrägen Schnitt am oberen Ende des Rohres gebildet wird. Diese Einfachheit erlaubt es dem Spieler, sehr feine Abstufungen und Schattierungen von Klangfarbe und Tonhöhe zu erzeugen.

Dolpo Tulku Rinpoche im Dialog mit Michel Bollag und Bruder Jakobus Kaffanke

Von |2020-05-20T15:19:39+02:00November 2nd, 2012|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , , , , , , , |

Der 5-tägige Aufenthalt von Dolpo Tulku Rinpoche und seinen Begleitern im Weltkloster stellte für uns alle ein besonderes Erlebnis dar. Mit dem jüdischen Theologen Michel Bollag vom Zürcher Lehrhaus teilten sie sich die regelmäßigen Mahlzeiten und praktizierten gemeinsam Gebet und Meditation, anschließend mit dem christlichen Mönch und Einsiedler Bruder Jakobus Kaffanke aus dem Kloster Beuron.

Nach oben