Christentum

Henri Le Saux (O.S.B.) / Swami Abhishiktananda

Von |2020-06-09T17:30:40+02:00Februar 1st, 2010|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , , , , |

Vortrag von Dr. Christian Hackbarth-Johnson über den Benediktiner Henri Le Saux/ Swami Abhishiktananda (1910-1973), der als einer der großen Pioniere des spirituellen interreligiösen Dialogs gilt.

Tanz: Pater Dr. Saju George SJ

Von |2020-06-08T11:32:06+02:00Oktober 24th, 2009|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Pater Saju George, Indischer Jesuit und Bharata Natyam Tänzer, tanzt Themen aus hinduistischer und christlicher Tradition. Er erhielt nicht nur eine 7-jährige Tanzausbildung in verschiedenen klassischen indischen Tanzrichtungen, sondern auch eine Ausbildung in Gesang und im Spiel der Mridangam (der südindischen Trommel) sowie in Kampfsportarten und Yoga. Den Abschluß seines Theologie-Studiums bildete im Jahr 2005 seine Promotion über die religiös-philosophischen Grundlagen des klassischen Indischen Tanzes.

Das Böse und die Freiheit – Herkunft und Wesen des Bösen in christlicher Sicht

Von |2020-06-08T11:39:29+02:00September 28th, 2009|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Im christlichen Denken hat Gut und Böse seinen Platz in einem von der Freiheit (Gottes und der Menschen) bestimmten Verständnis der Schöpfung. Auf dem Hintergrund zweier Thesen wird Prof. Dr. Greshake über Wesen und Unwesen des Bösen sprechen.

Der Geist reißt Mauern nieder – Dialog als ein Weg in die Zukunft

Von |2020-06-08T11:45:14+02:00Februar 26th, 2009|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , , |

Vortrag von Pater Sebastian Painadath S.J.: „Dialog ist die neue Art, Kirche zu sein“, sagte Papst Paul VI. während des Zweiten Vatikanischen Konzils. Das war eine prophetische Aussage. Das zweite Jahrtausend ist durch Religionskriege und Konfessionskonflikte gekennzeichnet. Das dritte Millenium aber wird von einer globalen Kultur des Dialogs geprägt sein.

Messias-Vorstellungen im Judentum von der biblischen Zeit bis heute

Von |2020-05-26T16:05:54+02:00November 30th, 2008|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , |

Vortrag von Rabbiner Dr. Tovia Ben-Chorin: Die Messias-Vorstellung kommt aus dem jüdisch-pharisäischen Glauben, hat Wurzeln noch in der hebräischen Bibel, wurde aber entwickelt von den Pharisäern und dann in den Jahrhunderten parallel der jüdischen Situation. Im Vortrag sollen die verschiedenen Vorstellungen von dem Messias als Erlöser, als Leidender, als ein idealer Herrscher für den jüdischen Staat, als der „Gekommene“ oder der, der „kommen-wird“, beschrieben werden. Ist Zionismus eine säkulare messianische Verwirklichung?

Nach oben