Vortragsreihe zum Judentum

Auf Spurensuche – Was haben Juden und Christen gemeinsam?

Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich

(Römer 11)

Die Themen der drei Abende gelten den Gemeinsamkeiten und Unterschieden im Schriftverständnis, im Beten und in den religiösen Festen der beiden sich nahe stehenden Religionen:

Sonntag, 17. Februar 2008

Jüdisch-christliches Schriftverständnis

Sonntag, 02. März 2008

Hauptfeste im Jüdischen und christlichen Jahreskreis

Sonntag, 09. März 2008

Jüdisches und christliches Beten

Referent

Herbert Duffner ist Pfarrer im Ruhestand, 1930 in Radolfzell geboren, wohnt in Überlingen. Er studierte Theologie in Freiburg und München, seine theologische Diplomarbeit wurde inspiriert durch den jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber. 1956 wurde er zum Priester geweiht, war Vikar in Überlingen, Rektor des Katholischen Lehrlingsheims in Freiburg, Studentenpfarrer in Heidelberg, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Heidelberg, Leiter des Kinder-und Jugenddorfes Klingen bei Buchen und ständiger Referent für christlich-jüdische Fragen. Er stiftete 1998 seine Bücherei des Judentums mit über 10.000 Büchern, Zeitschriften und Medien.

Das besondere Interesse von Pfarrer Duffner gilt der Geschichte, der Glaubenswelt und der Kultur des Judentums, der Verfolgung der Juden, der Neuentdeckung fundamentaler Verbundenheit des Christentums mit seinen jüdischen Wurzeln, der Förderung eines ernsthaften Dialogs und einer Neubewertung des Verhältnisses der Kirche zum Judentum.

Ort

Friedrich-Werber-Saal in der Münsterpfarrei ULF, Marktplatz 7, 78315 Radolfzell.

Eintritt

Der Unkostenbeitrag beträgt 5 €, für Jugendliche ist der Eintritt frei.