Baharata Natyam Kurs mit Pater Saju George SJ

Pater Saju GeorgeDer international renommierte Bharata Natyam-Tänzer und Jesuitenpater Saju George Moolamthuruthil wird uns an diesem Tag die hohe Kunst des klassischen südindischen Tempeltanzes näherbringen.

Neben eines 7-jährigen Tanz-Studiums in verschiedenen klassischen indischen Tanzrichtungen erhielt er auch eine Ausbildung in Gesang und im Spiel der Mridangam (der südindischen Trommel) sowie in Kampfsportarten und Yoga. Den Abschluß seines Theologie-Studiums bildete im Jahr 2005 seine Promotion über die religiös-philosophischen Grundlagen des klassischen Indischen Tanzes.

Da seine Lehrer Hindus und Christen gleichermaßen waren, nutzt er  sein Wissen um die christlichen Themen seines Tanzes selbst zu komponieren und zu choreographieren.

Dieser Kurs möchte einen Einblick in die Hintergründe des Bharata Natyam geben und erste Techniken und Grundlagen vermitteln. So wie sich die Schüler des Ashrams „Kalahrdaya“, Pater Saju’s Zentrum für Kunst, Kultur und Spiritualität in Kolkata mit Elementen aus Yoga und Atemübungen einstimmen, werden auch die Teilnehmer dieses Kurses darin unterrichtet. Es sollen einzelne Aspekte der bhavas (Ausdrucksformen) und karanas (Körperhaltungen und Bewegungen) geübt und zum näheren Verständnis spirituelle Bezugspunkte aus Christentum und Hinduismus erläutert werden.

Vorkenntnisse sind nicht nötig; bitte bringen Sie bequeme Kleidung mit.

Geplant sind zwei Teepausen. Während der Mittagspause bitten wir um Selbstverpflegung. Gelegenheiten hierzu gibt es in unmittelbarer Umgebung.

Ort

Weltkloster, Obertorstr. 10, 78315 Radolfzell
Wegbeschreibung und Karte

Kosten

€ 60,—

Anmeldung

Da die Anzahl der Plätze beschränkt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung per E-Mail oder telefonisch im Weltkloster-Büro

Er erhielt nicht nur eine 7-jährige Tanzausbildung in verschiedenen klassischen indischen Tanzrichtungen, sondern auch eine Ausbildung in Gesang und im Spiel der Mridangam (der südindischen Trommel) sowie in Kampfsportarten und Yoga. Den Abschluß seines Theologie-Studiums bildete im Jahr 2005 seine Promotion über die religiös-philosophischen Grundlagen des klassischen Indischen Tanzes.