Weltkloster Friedensgebet

Rekonstruktionszeichnung des ehemaligen Kapuzinerklosters, 17. Jahrhundert (Zeichnung A. Pfannendörfer)

Die Tradition der interreligiösen Friedensgebete im Weltkloster ist wieder belebt worden, nachdem diese früher im Münster stattfanden.
Menschen aus verschiedenen Religionen kommen zusammen und beten im Respekt voreinander je auf ihre Weise um den Frieden; es entsteht keine „Mischreligion“. Damit werden die Weisungen der Deutschen Bischofskonferenz eingehalten und die Tradition, die Papst Johannes Paul II. in Assisi begründet hat, fortgeführt.

Auch Menschen ohne Religionszugehörigkeit sind herzlich willkommen.

Die Treffen finden jeweils am ersten Dienstag jeden Monats statt. Im Anschluss an das Gebet besteht noch die Möglichkeit zum Gedanken-Austausch.

Termine in 2017:

Dienstag 03.01., 07.02., 07.03., 04.04., 02.05., 06.06., 04.07., 08.08., 05.09., 03.10., 07.11., 05.12.

Ort

Raum der Stille im Weltkloster, Obertorstraße 10, Radolfzell. Eingang vom Parkplatz aus, neben dem Treppenaufgang.