Buddhismus

Weltkloster zu Besuch im Europakloster

Von |2020-04-21T16:35:09+02:00Juni 3rd, 2016|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , , |

Der Zielsetzung, geistliche Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Religionen ortsübergreifend in konstruktiven Dialog zu bringen, sind wir als Weltkloster-Trägerverein am letzten Wochenende wieder ein wenig näher gerückt. Auf Einladung der Mönche des „Europakloster Gut Aich“ bei St. Gilgen trafen sich Ordinierte aus den Bereichen von Buddhismus, Hinduismus, Christentum und Islam um für den monastischen/ geistlichen Weg typische Erfahrungen und Konzepte zu erörtern. Gemeinsam mit Br. Thomas Hessler OSB, Pfarrer Markus Beile, Krishna Premarupa das, Konchok Jinpa Chodron sowie Hüseyin Haybat diskutierte die Religionswissenschaftlerin Alexandra Mann Inhalte, die zu einem Verständnis der unterschiedlichen Philosophien und Theologien beitragen. So widmeten sich [...]

Göttin oder Sklavin – Frauen im Hinduismus und Buddhismus

Von |2020-04-23T13:37:01+02:00November 23rd, 2015|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Wie können wir uns die Rolle und Stellung von Frauen innerhalb der indischen Religionen vorstellen? Stimmen die Bilder, welche uns von Kritikern asiatischer Gesellschaften vermittelt werden mit jenen überein, die die religösen Systeme von Buddhismus und Hinduismus ursprünglich beschrieben haben? Welche Symbole und Interpretationen von Weiblichkeit können helfen, die Sicht auf unsere Wirklichkeit und aktuelle politische Konflikte konstruktiv zu verändern? Die buddhistische Nonne Konchok Jinpa Chodron und der hinduistische Mönch Krishna Premarupa führen darüber einen Dialog.

Information und Bewusstsein – Begegnung zwischen Buddhismus und Quantenphysik

Von |2020-04-23T13:45:01+02:00Oktober 28th, 2015|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Wie können wir unser Dasein verstehen, wie die Gesetzmäßigkeiten innerhalb des Kosmos deuten? Die Quantenphysik bietet hierzu einen modernen wissenschaftlichen Ansatz. Er kann verständlich dargelegt werden und erlaubt es im Gegensatz zur früheren Naturwissenschaft, zu religiös geprägten Denk- und Philosophie-Konzepten in eine fruchtbare Beziehung zu treten. In der westlichen Denk-Geschichte findet sich bereits früh die These des antiken Philosophen Plotin, dass eine "Form" der Entstehung der materiellen Objekte vorangeht und sie so erst ermöglicht. Der Buddhismus beschäftigt sich neben diesem Ansatz insbesondere mit Vorstellungen von Leerheit hinter dem Sichtbar-Gewordenen. Phänomene gelten als voneinander abhängig, in Relation zueinander definiert. Die Leerheit [...]

Br. Jakobus Kaffanke: In sich wohnen – Wege nach Innen.
Meditationstag nach christlichem Zen

Von |2020-06-17T15:01:21+02:00September 30th, 2015|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , |

Christliche Zen-Meditation lehrt, Wege nach Innen und zur Mitte zu entdecken und diese zu beschreiten. Ziel ist es, sich innerlich kennenzulernen, zu „reinigen und aufzuräumen“. Dazu helfen ruhiges Sitzen (ZaZen) und achtsames Horchen in die Stille. Dann „wohnen wir in uns“, heilen und reifen weiter aus, kommen Frieden und Güte näher.

Seminar zum Interspirituellen Dialog zwischen Christentum und Buddhismus

Von |2020-04-24T14:39:41+02:00September 21st, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , , , , |

Hackbarth Johnson Vier Reformer – vier Spiritualitäten: Tsongkhapa – Luther – Ignatius – Hakuin Seminar mit meditativen Einheiten. Buddhismus und Christentum sind über Jahrtausende geprägte religiös-spirituelle Traditionen. Immer wieder gab es herausragende Gestalten, die diese Traditionen reformiert und damit neu geprägt haben. Das Seminar beschäftigt sich mit je 2 Vertretern buddhistischer und christlicher Spiritualität: Tsongkhapa (1357-1419) war der große Reformer des Tibetischen Buddhismus, der Gründer der Gelugpa-Schule, der jüngsten der 4 Schulen des Tibetischen Buddhismus, welcher auch der Dalai Lama angehört. Tsongkhapa hat dem tibetischen Buddhismus wieder eine strengere monastische Struktur gegeben. Sein Hauptwerk Lamrim, der „Stufenweg zur [...]

In Gedenken an Prof. Dr. Hans-Peter Dürr

Von |2020-05-04T14:29:42+02:00Mai 23rd, 2014|Kategorien: Neues|Tags: , , , , , , |

"Wir müssen lernen, auf neue Weise zu denken und zu erkennen, warum es nicht nur um eine Summe von Bestandteilen, sondern um das unzertrennbare Ganze geht." Prof. Dr. Hans-Peter Dürr Physiker, Träger des alternativen Nobelpreisträgeres, Autor.Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau.Keynote: " Warum es ums ganze geht?"alternative-nobel-prize Alternativer NobelpreisGiessen, Universitätsstadt Kulturstadt Einkaufsstadt.JLU Justus-Liebig Universität.16.03.2011Foto: Rolf K. Wegst Der große Quantenphysiker und Pionier eines neuen Weltbildes Prof. Dr. Hans-Peter Dürr ist im Alter von 84 Jahren in München nach langer Krankheit gestorben. Wir sind zutiefst dankbar für den Besuch dieses wunderbaren, engagierten Menschen im Jahre 2011 im Weltkloster und gedenken der wertvollen [...]

Pilgern – Die Sehnsucht nach dem Weg

Von |2020-05-04T14:34:34+02:00März 27th, 2014|Kategorien: Begegnungen|Tags: , , , , , |

Das Weltkloster öffnet an diesem Abend seine Türen und lädt zur Teilnahme an einem interreligiösen Dialoggespräch zwischen Vertretern aus dem Bereich von Buddhismus, Christentum und Sikhismus ein. Unsere Fachleute werden gemeinsam erörtern, inwieweit die Tradition des Pilgerns in den entsprechenden Kontext der eigenen Religion eingebettet ist, und welche gemeinsamen Grundlagen dieser Sehnsucht nach dem "Sich auf den Weg machen" in unserer menschlichen Natur existieren.

Nach oben